Seitenanfang
Startmenü
[Hauptmenü]
[Schriftmenü]
[Inhalt]
OldenBurk.de: zur Startseite

Start » Leistungsspektrum » Diagnostik » Posturologie » Das menschliche Mobile

 

Das menschliche Mobile:

Harmonie oder Chaos im Kreuz

Harmonie oder Chaos im Kreuz

Das menschliche Mobile: wie alles mit allem zusammenhängt

Ein Einblick in die Ganzheitliche Wirbelsäulendiagnostik
Man sollte sich stets bewusst machen, dass viele kleine Störungen im Körper sich aufsummieren und nach oben und unten in das Achsenorgan Wirbelsäule wandern. Bei einem gesunden Patienten wird die Bewegungsenergie von jedem einzelnen Wirbel in Form einer Lemniskate (eine liegende Acht) vollzogen. Bei einem geschädigten Bewegungsablauf wird diese Lemniskate chaotisch und aus der Mitte verschoben: der Patient ist nicht mehr „in seiner Mitte“, weder energetisch, noch kinetisch. Dies kann sich auf den ganzen Körper auswirken, auch auf Kiefer und Zähne, und von dort gleichsam zurück. In der Ganzheitlichen Zahnheilkunde wird dementsprechend immer der Mensch in seiner Gesamtheit betrachtet, denn wie bei einem Mobile lässt sich kein Teil, ob oben oder unten, renken und richten, ohne dass sich dies auch auf die anderen Teile auswirkt.


Ein chaotischer Bewegungsablauf der Wirbelsäule

oder

eine neue Möglichkeit der Wirbelsäulendiagnostik

Die Lemniskate im Kreuz

Ein Videoausschnitt mittels der 4-D-Rasterstereographie
Wenn Sie das Videoclip nicht öffnen können: laden Sie die Datei herunter und öffnen Sie jene auf dem Rechner mit einem geeigneten PDF-Betrachter


Der explodierende Stern Eta Carinae und der Zusammenhang zur Kundalini-Kraft

Dieser Beitrag erfordert ein wenig Toleranz und wird den schulmedizinisch orientierten Kollegen fordern.
Ich fragte also einen Freund, ob ich das wohl bringen könnte… seine Antwort:
„Ja, wenn man sich dafür interessiert, ist ein wahres Fass an wunderbaren Infos. Ich  darf schon heute davon profitieren. Vielen Dank. Lass es so, nicht jeder wird es verstehen, aber die, die bei uns auf die Seiten gehen, sind eh nicht die üblichen Menschen.“

Arbeit die Wirbelsäule wie ein Orgonakkumulator?


Dankbar bin ich über diese Reaktion von Dr. Volkamer auf die Lemniskate hin:

Lieber Herr Burk,

die Form von Eta Carina folgt (wie auch bei anderen planetarischen Nebeln und sogar Galaxien) aus einem dem System überlagerten feinstofflichen Feld, das dem Ganzen einerseits ein Bewusstsein verleiht und das andererseits gravitative Wirkungen auf grobstoffliche Materie besitzt, sodass die heute sichtbare Form bei der Explosion des Urspungssterns, aus dem sich der Nebel bildete, entstand. Ich beschreibe das detailliert in meinen Büchern und Publikationen, sehen Sie z.B. die beigefügte Anlage. Eine erste Arbeit dazu habe ich schon 1979 publiziert. Weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Volkamer

Da nicht jeder im Englischen Mathematik oder Physik auf höchstem Niveau transferieren kann,
habe ich mir erlaubt, dem Anfänger den Beitrag schmackhaft zu machen, indem ich die letzte Seite nochmals vor den Artikel eingestellt habe! Dr. W. Burk

weiterführende Literatur:
Dunkle Materie – Wikipedia

 

Letzte Aktualisierung: 17.08.2014nach oben

Dr. med. dent. Wolfgang Burk
Privatpraxis für
Ganzheitliche Zahnheilkunde

Von-Müller-Straße 28
26123 Oldenburg

Telefon0441 / 88 28 27
Fax0441 / 86 195

mail@oldenburk.de
Impressum Datenschutz