Seitenanfang
Startmenü
[Hauptmenü]
[Schriftmenü]
[Inhalt]
OldenBurk.de: zur Startseite

Start » Leistungsspektrum » Therapie

 

Therapie: in der Ganzheitlichen Zahnheilkunde

PDF-Dokumente

Viele Dokumente stellen wir Ihnen auf unseren Webseiten im Original-Layout als "PDF-Dateien

PDF-Dokumente speichern und anschauen
Für die Darstellung von PDF-Dateien benötigen Sie eine spezielle Software. Eine Übersicht kostenloser, anbieterunabhängiger PDF-Betrachter finden Sie z.B. unter PDF-Betrachter.
Stellen Sie sicher, dass Sie hierbei die aktuellste Version verwenden.
Klicken Sie mit linker Maustaste auf das verlinkte PDF-Dokument, um dieses aufzurufen. Die Datei wird dann entsprechend der Voreinstellungen direkt im Browser oder alternativ in einem gesonderten Fenster geöffnet.
Sollten Sie Schwierigkeiten haben, sich bestimmte Dokumente im PDF-Format online anzuschauen, empfehlen wir, diese zunächst herunterzuladen. Klicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste auf den Link zum PDF-Dokument und wählen Sie aus dem Kontextmenü "Ziel/Verknüpfung speichern unter …" um das Dokument in einem Ordner auf Ihrem Computer abzulegen. Sie können die Datei nun jederzeit offline aufrufen.

Zähne zeigen,- oben oder unten!?

Anläßlich der Festveranstaltung zum 50-jährigen Jubiläum der Fußreflexzonendiagnostik nach Hanne Marquardt im September 2009 (Schwarzwald) habe ich für die italienischen Gäste eine kleine Einführung zu meinem Vortrag erstellt.
(Übersetzung: Christine Kluge)
Welchen Einfluß die Zahnstatik auf die Füße hat…
und welchen Einfluß die Füße auf die Zahnstatik und die Kiefergelenke haben, wird hier in Kurzfassung aufgezeigt.

Homepage Hanne Marquardt



nach oben

JA, JA, das Alter …

denkt man zuweilen schon in jungen Jahren, wenn der Gang instabil wird.
Dann der zweite Gedanke:
vielleicht war doch der alte Unfall die Ursache, – mit einer Spätfolge für die Halswirbelsäule?
Aber die Kiefergelenke schmerzen ja auch wiederholt…
habe ich da womöglich beim Sturz einen Knacks abbekommen?
An eine Störung der Augenmuskulatur wird man wohl weniger denken.


nach oben

Fuß und Statik | Vergrößerung in neuem Fenster

So weit die Füße tragen?

Kopfschmerzen? Nackenschmerzen? Einlagen bekommen!?

Wie sehr die Zähne die Füße und deren Haltung beeinflussen können, zeige ich Ihnen in diesem Artikel.
Eine Krone kann Ihnen schnell unfreiwillig zu Schuheinlagen verhelfen! Denn wenn sich die Wirbelsäule statisch verändert, müssen die Füße natürlich die Verlagerungen ertragen! Oder aber auch nicht!

Hier finden Sie einen Videoausschnitt einer Ganganalyse

Die Ganganalyse auf einem Laufband zeigt uns schnell den Anpressdruck unter den Füssen. Zeitgleich nimmt eine Videokamera hinter dem Laufband das Abrollverhalten der Füße auf.
Dazu besteht auch noch die Möglichkeit, mittels aufgeklebter Elektroden auf interessierende Muskelgruppen wie Kau-und Halsmuskulatur oder die Beinmuskeln zeitgleich deren Aktivität zu messen. (Elektromyographie)

Videoanalyse Laufband PDF 3.045 KB

Die folgende Datei erklärt Ihnen eine typische Auswertung der Fußbelastungen: zunächst wird das Abrollverhalten mit eingegliedertem Zahnersatz, anschließen ohne diesen untersucht. Im Anschluss daran werden die Analysen überlagert und demonstrieren Ihnen die erheblichen statischen Veränderungen, die binnen Minuten Ihre Füße verändern.

Also: vor der Verordnung von Einlagen erst einmal zum Zahnarzt!


nach oben

Dieses Geräusch werden Sie bei uns vermissen!

Turbine Zahnarzt | Vergrößerung in neuem Fenster

Das sollten Sie wissen!

Schon 1982 zitiert Dr. Türk* Versuche mit Luft und wassergekühlten Turbinen, die in der Erkenntnis gipfeln, dass beim Schleifen mit Turbinen eine Temperaturerhöhung innerhalb der Pulpa (Nerv) um 12 Grad schon nach 5 bis 20 Sek. Schleifdauer bei 60% der Pulpen irreversible (unumkehrbare) Schäden verursacht. Diese Untersuchungen werden von Henning und Przetak bestätigt.
Auch am Dentin (Zahnbein) komme es durch die enorme Schleifarbeit am Zahn zu Verbrennungen an den organischen Substanzen (Odontoblastenfortsätzen, die bei 70° koagulieren, sprich verklumpen).( Odontoblasten: Nervfortsätze)
Unerwähnt bleiben in dieser Arbeit allerdings die Schäden, die keine thermische (Hitze-) Ursache haben, aber ebenso zum Untergang der Pulpa ( des Zahnnerves) führen, nämlich die Unterdruckschäden, verursacht durch die Düsenwirkung an der Bearbeitungsstelle.
Wenn der Patient den typischen Geruch von verbranntem Horn bemerkt, kann er sich schon fast auf die künftige Wurzelbehandlung vorbereiten!

Seit 1982 hat sich hier nichts geändert! Aus der aktuellen Internet-Werbung (25.11.2005):"Die neuen SUPER….Turbinen bringen mit 18 Watt volle Leistung für höchste Durchzugskraft. Dabei sorgt der vibrationsfreie Lauf für präzises, sicheres Arbeiten in jeder Situation."
Die Umdrehungszahl wurde schon gar nicht mehr angegeben.
*Glaser / Türk: Herdgeschehen, Diagnostik und Therapie Verlag vfm 1982

Eine Turbine ist ein ähnlich einem Windrad in einem Handstück durch Druckluft (siehe Foto) hochdrehendes (bis 400.000 U/min) Kleinstschaufelrad, welches die Diamantschleifer antreibt.Turbinen sind – bedingt durch die hohe Umdrehung – für ihr "typisch zahnärztliches Pfeifen" bekannt und verursachen neben einem Angstgefühl bei Patienten nicht selten beim Behandler Gehörschäden.

Wir greifen auf Keramik-gelagerte "Schnell-Läufer" mit einer maximalen Umdrehungszahl von bis zu 50.000/min zurück. Dies dauert zwar länger und strengt den Behandler mehr an, dient aber Ihre Gesundheit!
Zum Schutz meiner Gesundheit trage ich einen Gehörschutz.

Fehlerhinweis:

Die Medien-Datei turbinenger__usche.mp3 (MP3-Audio) kann nicht abgespielt bzw. angezeigt werden.

Sie müssen Javascript aktiviert und den kostenlosen Adobe® Flash-Player installiert haben.


nach oben

Mit Musica Medica® keine Angst vor dem Zahnarzt

Haben Sie Angst vor dem Zahnarzt?

95% aller Patienten antworten darauf mit Ja.

Also liegen Sie in der Norm, was nicht bedeutet, dass es für Sie von Vorteil ist.
Die Angst als eine starke Emotion hat viele negative Auswirkungen auf das Immunsystem, die Heilungsdauer, das Schmerzempfinden und Ihren Gesundheitszustand.

Je mehr Angst, desto seltener zum Zahnarzt, das heißt: weniger Vorsorge und schlechtere Zähne.

Mit der Musica Medica® haben wir etwas gegen Ihre Angst.

Es ist kein Medikament, es hat keine Nebenwirkungen, es ist genau das was Sie täglich gerne hören:
Es ist die Musik und ihre Musikvibrationen.

Das ist die Musica Medica®.
Sie hören und spüren die Musik.

Diese Kombination der Musik über die Kopfhörer und der Vibrationen über die Musikvibratoren bewirkt sofort eine tiefe Entspannung, wie im Konzertsaal.

Die langjährigen Forschungen und klinischen Befunde von Prof. Dr. Y. Schiftan beim Einsatz der Musica Medica® Methode zeigen in allen Bereichen der Zahnmedizin, Medizin, Pädagogik und Sonderpädagogik, dass alle Patienten sich entspannter, schmerzfreier, und wohler nach der Behandlung fühlen.

Wir setzten bei langen Behandlungssitzungen Musica Medica® auf dem Zahnarztstuhl ein: es reduzieren sich Ihre Ängste, Ihre Schmerzen werden gelindert und Ihre Laune verbessert sich.

Was dürfen Sie von Musica Medica® erwarten?


nach oben

Oraler Galvanismus zwischen Amalgamfüllungen und Kronenlegierungen

Korrosion am Zahnersatz

Vierjährige schwerste Kopfschmerzen verschwanden schlagartig nach Ausschaltung eines oralen Galvinismus zwischen Amalgamfüllungen und Kronenlegierungen.

Am 09.08.1985 nahm ich bei der Mitarbeiterin eines Kollegen eine Potentialmessung dentaler Restaurationen vor.
Die Zahnarzthelferin klagte über seit 4 Jahren bestehende Kopfschmerzen.


nach oben

Lavierte Depression – Therapie durch Amalgamsanierung

Anhand von Befundberichten und einem Krankenbericht seitens des Patienten wird die Heilung einer "lavierten Depression" durch Amalgamsanierung dargestellt.

Es liegen folgende Unterlagen vor:

Der Bericht zur Amalgamsanierung liegt als PDF-Dokument vor.


nach oben

Hypnose in der zahnärztlichen Praxis

Logo Deutsche Gesellschaft für Hypnose | externer Link - neues Fenster

www.dgh-hypnose.de

Die hypnosuggestive Angst- und Schmerzbekämpfung in der zahnärztlichen Praxis

"Dans l’hypnose, le sujet ne dort que d’un oeil" – In der Hypnose schläft das Subjekt nur mit einem Auge (R. R. Held)

Enorme Möglichkeiten für die tägliche praktische Arbeit des Zahnmediziners sind der Aussage von R. R. Held zu entnehmen.
Der Patient "schläft", – ist also (für beide Seiten) streßfrei zu behandeln – und ist doch mit dem anderen Auge "wach" und während der Behandlung therapeutisch zu "führen".


nach oben

Einsatz von Musik in der Medizin

Klavierspielende Hände

Der Einfluss von (Hintergrund)Musik auf die Trance unter besonderer Berücksichtigung der Zahn-Heil-Kunde

Nach einem kurzen geschichtlichen Überblick über den Einsatz der Musik (- therapie) in der Medizin wird untersucht, welche Musik sich insbesondere in der Hypnosetherapie der zahnärztlichen Praxis eignet. Speziell vor dem Hintergrund von Turbinen- und Bohrgeräuschen werden Musikempfehlungen gegeben.


nach oben

 

Letzte Aktualisierung: 18.09.2018nach oben

Dr. med. dent. Wolfgang Burk
Privatpraxis für
Ganzheitliche Zahnheilkunde

Von-Müller-Straße 28
26123 Oldenburg

Telefon0441 / 88 28 27
Fax0441 / 86 195

mail@oldenburk.de
Impressum Datenschutz